Donnerstag, 20. Dezember 2012

Selfmade: Christmas cookies

Good evening readers,

christmas is so near and I baked some christmas cookies. I love baking and making cookies for christmas in one of the best things during the christmas time. :) And I do this every year, I can't remember a year without baking cookies.

I made normal cookies with sugar pearls and sugar icing in shape of stars, hearts, christmas trees and more. And I made some coconut macaroons, which I really like, they always taste so good.


How about you? Do you like baking cookies during the christmas time?

Only four days until christmas... I'm very excited to have a lovely evening with my boyfriend and to see my family and my friends again. :) <3

Yours
Zhenya

--
PS: I'm thinking about changing my the language of my blog and write my future entries in german, but I'm not sure. 

Do you prefer reading english posts or would it be better, if I would write in german? What do you think?

Kommentare:

  1. Ich verstehe deine Einträge zu größten Teil auch in englisch :) Aber Deutsch würde ich begrüßen ^^~
    Ich wollte auch Kekse backen... Vielleicht mache ich das am Sonntag :3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß. Ich schreibe ja auch recht einfaches Englisch, weil ich selbst noch nicht so komplizierte Sätze verfassen kann. >_< Ich überlegs mir noch...

      Back Kekse! Es macht ja auch Spaß. ^^

      Löschen
  2. Kommt immer darauf an wen du mit deinen Einträgen erreichen willst :)
    Englisch übt natürlich. Ich will meine künftigen Blogeinträge alle auf englisch verfassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. :)
      Ich wollte mir meinem Blog auch vll international Leute erreichen. Und das Üben ist auch wirklich ein guter Grund beim Englisch zu bleiben.

      Löschen
  3. Ich liebe Kekse und habe dieses Jahr auch schon fleißig für Weihnachten gebacken und Heiligabend gibt es dann den traditionellen Weihnachtskuchen meiner Familie. ^__^

    Ich finde deine englischen Posts eigentlich recht gut verständlich und kommt halt wirklich darauf an, welche Leserschaft du erreichen willst, da Englisch nun einmal die meisten verstehen.

    AntwortenLöschen